Sie sind hier: oldthing  >  Shops  >  Antiquariat


Antiquariat  
Willkommen im Shop Antiquariat

Antiquariat Karlshorst sucht zum Bar-Ankauf: Grafik, Kunst, Originalfotographie, Bücher, Zeitschriften, Werbung & Plakate. Von interessanten Einzelstücken bis zu kompletten Sammlungsauflösungen.

Unverbindliche Angebotserstellung, Hausbesuch auf Wunsch möglich.
Ankauf von kompletten Bibliotheken (bundesweit), Taxierung und Wertgutachtenerstellung
möglich.

Für unser Kunden sind wir stets auf der Suche nach besonderen Stücken. Sollten Sie der Meinung sein, ein besonderes Werk oder typisches/gelungenes Zeitzeugnis zu besitzen,
wir freuen uns auf jedes Angebot!


Suche innerhalb des ausgewählten Shops        

 Alle ShopArtikel zeigen
 

alle 2241 Artikel als    Galerie    Liste,  sortieren nach  Aktualität    Bezeichnung    Preis    Artikel pro Seite | 10 | 20 | 50 | 100  


W. Rudolph – Original Holzschnitt

Alle Bilder zeigen
 
W. Rudolph – Original Holzschnitt
Rudolph, Wilhelm: Großformatiger Original Holzschnitt. Motiv: Flußlandschaft mit Speicher am gegenüberliegenden bewaldeten Ufer. Unten rechts vom Künstler mit Bleistift signiert und als Handdruck bezeichnet. [Anm.: W. Rudolph hat die meisten seiner Holzschnitt selbst gedruckt und als Handdruck bezeichnet – Angaben zur Auflagenhöhe fehlen zumeist.] Format: 36 x 54cm auf 42 x 61cm.
Rudoph, Wilhelm (1889 Hilbersdorf bei Chemnitz – 1982 Dresden): Maler, Grafiker und Zeichner. 1908 Kunstakademie Dresden bei R. Sterl und C. Bantzer. Ab 1919 freischaffender Künstler. Zahlreiche Ausstellungen u.a. 1926 Teilnahme an der internationalen Ausstellung Dresden. 1932 erfolgreiche Teilnahme seiner Holzschnittarbeiten an Koll. Ausstellung. Berufung an Akademie Dresden und ebenda von 1932-1939 und 1947-1949 Lehrtätigkeit. 1939 mit verschiedenen Werken als verfemter Künstler an der Ausstellung „Entartete Kunst“ vertreten. Nach dem 2 WK. erneut Lehrtätigkeit. 1961 Nationalpreis der DDR.
Hat in seinen Bildnissen, Landschafts- und Tierdarstellungen unter Aufnahme franz. Anregungen einen Malstil entwickelt, der die Errungenschaften des Impressionismus mit einer starken expressiven Formgestaltung verbindet. Bedeutend sind seine graphischen Werkkomplexe zum zerstörten Dresden. Vgl. Vollmer Bd.4, S.126.


Zustand
Kräftiger Druck. Im Druckbereich getönt. Papier an den Rändern gering bestossen und minimal knitterspurig. Schönes charaktervolles Blatt.

Verfügbare Stückzahl  1

 
EURO
Preis 400,00
Versand 0,00
Gesamt 400,00


 Auf den Merkzettel
warenkorb In den Warenkorb



W. Sachs – Original Holzschnitt

Alle Bilder zeigen
 
W. Sachs – Original Holzschnitt
Sachs, Walter: Großformatiger einfarbiger (roter) Original Holzschnitt auf Bütten. Motiv: Zwei sich ansehende, beinahe zusammenstoßende Gesichter eines Pärchens? – Hübsche abstrakt archaisch anmutende Komposition in kräftigem Rot, in dem sich die Holzmaserung von den Druckstöcken deutlich widerspiegelt. Unten rechts signiert. Nr.30/100 Exemplaren. Format: 42 x 29cm auf 59 x 42cm.
Sachs, Walter (1954 Weimar): Bildhauer, Maler und Grafiker. Diplom an der HBK Dresden bei Prof. Horlbeck. Seit 1981 freischaffender Künstler. 1999 Kulturpreis der Stadt Weimar.
Skulpturen im öffentlichen Raum u.a. Spucken und Schlucken in Weimar (2007) und Grabstele für Gino Hahnemann – Dorotheenstädtischer Friedhof Berlin.


Zustand
Ordentlicher breitrandiger Druck auf weißes kräftiges Papier.

Verfügbare Stückzahl  1

 
EURO
Preis 240,00
Versand 0,00
Gesamt 240,00


 Auf den Merkzettel
warenkorb In den Warenkorb



C.E. Pauly – signierte Original Radierung

Alle Bilder zeigen

 
C.E. Pauly – signierte Original Radierung
Pauly, Charlotte Elfriede: Hinterhofansicht. Original Radierung unten mit Bleistift von der Künstlerin signiert, datiert (1968) und betitelt. Titel „Haus in …“ unleserlich. Format: 27 x 20,5 auf 41 x 29,5cm.
Pauly, Charlotte Elfriede (1886 Stampton i. Schlesien – 1981 Berlin Friedrichshagen): Malerin, Grafikerin, Schriftstellerin. Malschülerin von B. Pankok. Kunstgeschichte Studium bei H. Wölfflin und bei D. Vazquez Diaz in Madrid sowie an der Grand Chaumière in Paris.
Hauptsächlich Figürliches, Bildnisse, Landschafts-Aquarelle, Illustrationen und Zeichnungen.
Arbeiten von Charlotte Pauly in Museen von Breslau und Liegnitz. Vgl.: Vollmer Bd.3, S.556f.


Zustand
Kräftiger Druck. Blatt an den Rändern knitterspurig und etwas angestaubt. Im Druckbereich ordentlich.

Verfügbare Stückzahl  1

 
EURO
Preis 150,00
Versand 0,00
Gesamt 150,00


 Auf den Merkzettel
warenkorb In den Warenkorb



A.Mohr – Fotograph bei der Arbeit im Park

Alle Bilder zeigen
 
A.Mohr – Fotograph bei der Arbeit im Park
Mohr, Arno. Signierte Original Lithographie. Motiv: Mann lässt sich auf Holzpferd sitzend vor dem Hintergrund einer Kulisse fotografieren, während seine Frau? mit Hund abseits stehend seinen Mantel hält. Die Szenerie ist in einer Schlossparkähnlichen Landschaft aufgebaut. Unten rechts in Bleistift signiert und datiert (1957).
Mohr, Arno (1910 Posen – 2001 Berlin): Zeichnungen, Grafik, Malerei, Wandbilder. Lehre als Schildermaler, 1933 zwei Semester an der Hochschule für bildende Künste in Berlin-Charlottenburg, Autodidakt, seit 1933 freischaffender Künstler. Seit 1945 Prof. an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst in Berlin-Weißensee. Zahlreiche Preise und Ehrungen, u.a. Käthe-Kollowitz Preis der Akademie der Künste der DDR (1961) und Nationalpreis (1970). Seit 1972 Mitglied der Akademie der Künste der DDR.
Mohrs Malerei beeindruckt durch monumentale Schlichtheit. Geschult durch das Studium der Werke von Adolf Menzel und Max Liebermann reiht sich das Mohr’sche Werk in die Tradition großer Berliner Zeichner ein. Bedeutend ist die gestalterische Tendenz zur radikalen Verknappung der linearen Sprache. Seinen Arbeiten ist eine spröde Leichtigkeit eigen, die den Eindruck hervorruft, als wären die Linien in den Sand gezeichnet und als seinen sie die selbstverständlichste Sache von der Welt und nicht Ergebnis eines zuchtvollen, auf Ökonomie der Mittel bedachten Werkprozesses. Zit.: Lothar Lang: Arno Mohr – Ausstellungskatalog der Akademie der Künste der Deutschen Demokratischen Republik, 1975.


Zustand
Wenige marginale Knickspuren - Schöner kräftiger Abzug auf breitrandigen Papier. Format: 14 x 22 cm auf 31,5 x 49 cm großem Blatt.

Verfügbare Stückzahl  1

 
EURO
Preis 200,00
Versand 0,00
Gesamt 200,00


 Auf den Merkzettel
warenkorb In den Warenkorb



A.Mohr – Auktionsblatt

Alle Bilder zeigen
 
A.Mohr – Auktionsblatt
Mohr, Arno: Signierte Original Lithographie. Motiv: Vom Künstler zur Auktion seiner Blätter angefertigtes Blatt, welches szenisch lose verknüpft den Künstler, den Taxator, den Auktionator, die Präsentatorin und die Bieter im Saal bei der Arbeit zeigt. Unten rechts mit Bleistift signiert.
Mohr, Arno (1910 Posen – 2001 Berlin): Zeichnungen, Grafik, Malerei, Wandbilder. Lehre als Schildermaler, 1933 zwei Semester an der Hochschule für bildende Künste in Berlin-Charlottenburg, Autodidakt, seit 1933 freischaffender Künstler. Seit 1945 Prof. an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst in Berlin-Weißensee. Zahlreiche Preise und Ehrungen, u.a. Käthe-Kollowitz Preis der Akademie der Künste der DDR (1961) und Nationalpreis (1970). Seit 1972 Mitglied der Akademie der Künste der DDR.
Mohrs Malerei beeindruckt durch monumentale Schlichtheit. Geschult durch das Studium der Werke von Adolf Menzel und Max Liebermann reiht sich das Mohr’sche Werk in die Tradition großer Berliner Zeichner ein. Bedeutend ist die gestalterische Tendenz zur radikalen Verknappung der linearen Sprache. Seinen Arbeiten ist eine spröde Leichtigkeit eigen, die den Eindruck hervorruft, als wären die Linien in den Sand gezeichnet und als seinen sie die selbstverständlichste Sache von der Welt und nicht Ergebnis eines zuchtvollen, auf Ökonomie der Mittel bedachten Werkprozesses. Zit.: Lothar Lang: Arno Mohr – Ausstellungskatalog der Akademie der Künste der Deutschen Demokratischen Republik, 1975.


Zustand
Kräftiger Abdruck auf festem Papier. Format: 24 x 34cm.

Verfügbare Stückzahl  1

 
EURO
Preis 90,00
Versand 5,00
Gesamt 95,00


 Auf den Merkzettel
warenkorb In den Warenkorb



Klemm, Walter – Folge von 12 signierten Originalholzschnitten zum Don Quixote

Alle Bilder zeigen

 
Klemm, Walter – Folge von 12 signierten Originalholzschnitten zum Don Quixote
Lose Folge von 12 O-Holzschnitten zum Don Quixote. Schöne kräftige und kontrastreiche Abzüge, jeweils unten rechts vom Künstler mit Bleistift signiert. – Vermutlich 1914
Klemm, Walther (1883 Karlsbad – 1957): Maler, Grafiker und bedeut. Illustrator; Studium in Wien, 1905 Ausstellung auf der Wiener Sezession, 1907-1910 Künstler Kolonie Dachau, 1910 Mitglied der Berliner Sezession, ab 1913 Lehrer an der Hochschule für bild. Kunst in Weimar.
Die Bedeutung Klemms wird in seinem grafischen Werk und seinen Illustrationen gesehen. Bekannt sind v.a. seine Holzschnitt-Illustrationen zu De Costers „Ulenspiegel“ (12 Holzschnitte), zu Goethes „Faust, 1.Teil“ (15 Holzschnitte) und zum Don Quixote (10 Holzschnitte, erschienen im Kiepenheuer-Verlag, 1914). – Vgl.: Thieme/Becker Band XX, S.470ff.

Zustand
Breitrandige Künstler-Abzüge ohne Nummerierung, Datierung oder Betitelung. Papier-Format 37 x 37cm. – An den Rändern gering berieben und vereinzelt mit marginalen Randläsuren, bzw. mit kleinem unbedeutenden Wasserrand. – Schöne Folge.

Verfügbare Stückzahl  1

 
EURO
Preis 300,00
Versand 0,00
Gesamt 300,00


 Auf den Merkzettel
warenkorb In den Warenkorb



Krantz, Erich – Original Tuschpinselzeichnung

Alle Bilder zeigen
 
Krantz, Erich – Original Tuschpinselzeichnung
Erich, Krantz: Tuschpinselzeichnung, Unsigniertes Selbstporträt unter Passepartout. Aus dem Nachlass des Künstlers mit kleinem Nachlassstempel verso. Um 1946.
Beigabe: Ausstellungskatalog von 1985.
Krantz, Erich (1889 Bartenstein – 1954): Zeichner, Aquarelle, Maler. Studium der Architektur an der Technischen Hochschule Berlin und Meisterschüler an der Privaten Malerschule bei Lovis Corinth, 1912 Ausstellung auf der freien Sezession in Berlin, Mitglied der Novembergruppe, seit dem 1 WK freischaffender Künstler in Berlin.
Erich Krantz dessen Stil von den Modernen seiner Zeit (Impressionismus, Expressionismus, Kubismus, Abstakte) beeinflusst wurde, entwickelt in seinen oftmals flüchtig hingeworfenen Skizzen eine künstlerische Eigenständigkeit. Insbesondere seine Tuschpinselzeichnungen sind meisterhaft. Ein zu Unrecht Vergessener. Zit.: Erich Krantz, Zeichnungen und Aquarelle. Katalog zur Ausstellung in der Galerie Pommersfelde Berli, 1985.




Zustand
Zeichnung auf umseitige mit Schreibmaschine beschriebenes Papier (Zeichen der unmittelbar nach dem 2 WK herrschenden Knappheit). Dieses papierbedingt gebräunt an den Rändern mit kleinen unwesentlichen Knickspuren. Oben auf Passepartout geheftet. Blatt-Format: 28,5 x 22cm.

Verfügbare Stückzahl  1

 
EURO
Preis 300,00
Versand 0,00
Gesamt 300,00


 Auf den Merkzettel
warenkorb In den Warenkorb



Alter Pappaufsteller der Firma Deynze.

Bild vergrößern
 
Alter Pappaufsteller der Firma Deynze.
Mehrfarbiger lithographierter Werbeaufsteller aus Pappe von der Tabakfirma Deynze. Unten links gekennzeichnet mit: Lith. J.de Gréve & Co. Bruxelles. Format: 20 x 41cm.

Zustand
Gute farbenfrische Erhaltung der alten Tabakwerbung. Lediglich an den Rändern gering bestossen und berieben.

Verfügbare Stückzahl  3

 
EURO
Preis 15,00
Versand 5,00
Gesamt 20,00


 Auf den Merkzettel
warenkorb In den Warenkorb



Exotischer Kubismus - Signiertes Ölgemälde

Alle Bilder zeigen
 
Exotischer Kubismus - Signiertes Ölgemälde
Farbenfrohes naiv abstraktes Ölgemälde in welchem ein stilisiertes eiförmiges Männchen mehrfach gebrochen und versetzt im Stile des Kubismus wiederkehrt. Das Bild ist mit A. Serge signiert und stammt nach ungefährer Auskunft des Verkäuers aus Kuba. Format: 40 x 61cm. Vermutlich um 1960.

Zustand
Bild mit kleinerem Einriß, etwas berieben und angestaubt. Am Rand mit rotem Isolierband abgeklebt.

Verfügbare Stückzahl  1

 
EURO
Preis 150,00
Versand 0,00
Gesamt 150,00


 Auf den Merkzettel
warenkorb In den Warenkorb



Nuova Raccolta di cinquanta Costumi pittoreschi incisi all acqua forte da Bartolomeo Pinelli Romano [..].

Alle Bilder zeigen


 
Nuova Raccolta di cinquanta Costumi pittoreschi incisi all acqua forte da Bartolomeo Pinelli Romano [..].
Nuova Raccolta di cinquanta Costumi pittoreschi incisi all acqua forte da Bartolomeo Pinelli Romano [..].
Lose Blattsammlung von 1 gestochenen Titel und 41 (von 50) großformatigen Radierungen. Rom, bei Nicola de Antoni und Ignatio Pavon, 1816. – Quer-Folio, (28 x 42cm).
Pinelli, Bartolomeo (1781 Rom – 1835 Rom): Zeichner, Maler und Radierer von Rom, ein ausgezeichneter und geistreicher Künstler seines Faches. Studierte an der röm. Akademie San Luca und Accademie di Belle Arti von Bologna.
Orloff, Hist. de la peinture en Italie II.431 sagt, niemand habe ländliche Szenen, Angriffe, Räuber, Sitten und Gebräuche seiner Nation besser dargestellt als Pinelli. In seinen Darstellungen ist Leben und Bewegung, und dabei eine Wahrheit und Leichtigkeit in allen Dingen, dass man es gerne vergisst, wenn der Künstler manchmal ins Triviale verfällt. [..] Zu seinen ersten bekannten Arbeiten zählt die hier angebotene Folge der Nuova Raccolta di cinquanta Costumi pittoreschi. Die bukolisch anmutenden Radierungen stellen überwiegend dörflich ländliche Szenen nach.
Bilder von Pinelli hängen in der Gall. mod. in Rom, in der Gall. S.Luca u. Slg. Fabri, ebenda, in den Uffizien in Florenz, im Kupferstichkab. in Dresden, im Kestner-Mus. Hannover und im Kunsthaus Zürich. Vgl.: Thieme/Becker Bd.27, S.56f. und Nagler Bd.12, S.479ff.


Zustand
Breitrandige jedoch inkomplette lose Folge der hübschen und seinerzeit bei den Italienreisenden sehr begehrten Radierungen in z.T. schlechtem Zustand. Tafeln vielfach mit kleineren Randläsuren, etwas stockfleckig sowie im linken Rand durchgängig mit kleinen Einstichslöchelchen. Einige Tafel angeschmutzt und wasserfleckig. - Da der Druck auf breitrandigem Büttenpapier (Format: 28 x 42cm) erfolgte, blieb der eigentliche Druck von den beschriebenen Beschädigungen und Mängel großteils verschont. Es fehlen die Tafeln: 1, 25, 32, 33, 37, 38, 47, 49 und 50.

Verfügbare Stückzahl  1

 
EURO
Preis 600,00
Versand 0,00
Gesamt 600,00


 Auf den Merkzettel
warenkorb In den Warenkorb


Seite 9 von 225 spacererste | zurück |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  10 |  11 |  12 |  13 | nächste | letzte Artikel pro Seite | 10 | 20 | 50 | 100  

 Alle ShopArtikel zeigen
 
Zum oldthing Marktplatz



 

2241
Artikel im Shop
139162
Shopbesucher


 

Antik-Buchlager Karlshorst
Schrottmeyer Michael
Treskowallee 116
10318 Berlin

Tel: 030-50173540
Fax: 030-50968871

UST-ID:
DE 172 839 797

Öffnungszeiten
Nach telefonischer Vereinbarung.

Mitgliedsnummer
09102003-37

Shopbetreiber
Micha


 

Das sollten Sie unbedingt wissen:
Allgemeine Geschäftsbedingung
Versandbedingungen
Zahlungsbedingungen
Widerruf-Formular

Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung:
www.ec.europa.eu/consumers/odr


oldthing.de

Täglich neue Produkte auf dem Handelsplatz für Antiquitäten und Secondhand im Internet  oldthing.de